Homepage Gemeinde Hemishofen zur Beachparty 2002 Autorin: Marlene Jost, Hemishofen

Hemishofen, 27.08.2002, mj
Grosserfolg für Beach-Party zugunsten nicaraguanischer Schule
Am vergangenen Samstag veranstaltete der Verein 'Helft uns helfen e.V.' aus Konstanz in der Hemishofer Badi eine Beach-Party zugunsten der Schule 'El Eden' in Nicaragua. Das vorerst noch unsicher prognostizierte Wetter spielte mit und verhalf den Organisatoren zu einem Grosserfolg, die Besucher kamen in Scharen.

Initiant Max Beringer aus Ramsen und Rolf Morgenegg aus Hemishofen gehören dem Konstanzer Verein an und haben die Schule in 'Villa Nueva', dem Vorort von Managua, bereits persönlich kennen gelernt. Peter Morgenegg und Ueli Pfister aus Hemishofen, sowie Marcel Rymann aus Ramsen ergänzten das Organisationskommiteé, unterstützt von zahlreichen Freunden und solidarisch Gesinnten.

'El Eden' in 'Villa Nueva', Managua
Die Bewohner von Villa Nueva leben in Hütten und setzen sich unter anderem aus zurückgekehrten Flüchtlingen und Kriegsopfern zusammen. Die Mehrheit von ihnen ist arbeitslos und lebt von der Hand in den Mund. Sie arbeiten jedoch äusserst engagiert am Aufbau der Infrastruktur und des Schulprojektes von Villa Nueva mit. Ihr Ziel ist es, den Kindern, die sonst kaum Chancen auf Bildung und Ausbildung haben, den Schulbesuch zu ermöglichen. 'Helft uns helfen e.V.' feierte einen ersten Erfolg mit der Finanzierung eines Schulgebäudes mit zwei Klassenräumen, seit Beginn des Jahres 2001 haben sie die Zahlung der Gehälter für drei Lehrkräfte übernommen. Sie finanzieren, bis auf einen sehr kleinen symbolischen Beitrag der zahlungsfähigen Eltern, die Schulgelder für die 200 Kinder der Schule 'El Eden'. Kürzlich war es der Organisation möglich, einen multifunktionalen Raum für wöchentliche, medizinische Versorgung fertig zu stellen, sowie den Bau einer Küche mit Gaskocher zu finanzieren, um einen Beitrag zur Sicherstellung der regelmässigen Ernährung der Kinder zu leisten. 'Helft uns helfen e.V.' hat noch viel vor: er möchte in Zukunft die Trinkwasserversorgung und die Abwasserbeseitigung verbessern.

Grosserfolg mit Beach-Party
Mit einer attraktiven Beach-Party am Samstag mit Festwirtschaft ab 12 Uhr und Kinder-Hüpfburg in der Hemishofer Badi sammelte der Verein finanzielle Mittel. Die Kinder genossen den ganzen Nachmittag bis spät abends die grosse Hüpfburg, die Erwachsenen die vielseitige Festwirtschaft. Guacamole, das ist feines Avokadomus mit Tortillaecken, Zanderknusperli, Pommes Frites aus frischen Hemishofer Kartoffeln und Würste vom Grill wurden von den vielen Besuchern aus der ganzen Region sehr geschätzt. Aufliegende Flugblätter informierten die Gäste über das Projekt, und im persönlichen Gespräch mit den Organisatoren erfuhr man von direkten Eindrücken und interessanten Erlebnissen. Mit der langsam Einzug haltenden Dämmerung boten elektrische Girlanden, Finnenkerzen und Fackeln eine romantische Atmosphäre am Rheinufer.

Caipirinha-Bar mit Mixed Sound
Im Geräte-Schopf von Ursula und Walter Müller im Dorf durften die Organisatoren eine Caipirinha-Bar einrichten. Delikate Drinks, unter anderem eine mundende Bowle mit Ananas-Stücken, lockten bei fetziger Musik von DJ Senior Michel und DJ Sir Tom in der mit Schilf geschmückten Bar. Zwischen Festwirtschaft an der 'Beach' und Caipirinha-Bar herrschte lebhaften, fröhlichen Betrieb bis in die Nacht hinein. Die Organisatoren und Helfer können auf einen Grosserfolg, die vielen, solidarischen Gäste auf eine gelungene Beach-Party in Hemishofen zurück blicken. Die Verantwortlichen bedanken sich für spontan gespendete Barschaften und Naturalien, sowie für die Unterstützung der vielen Besuchern.

Legende:
Die Beach-Party in Hemishofen zugunsten der Schule 'El Eden' in Nicaragua wurde bei idealem Wetter zum Grosserfolg und von vielen Gästen besucht und unterstützt.